Das TÜV PROFiCERT-plus Verfahren „Geprüfter Direktvertrieb“ basiert auf Grundelementen aus der Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001. Dabei liegt der Fokus verstärkt auf den Unternehmenszielen, Dokumentationsanforderungen, Mitarbeiterentwicklungen, Kunden- oder Vertriebspartnerrückmeldungen sowie internen Systemprüfungen bzw. Audits. Darüber hinaus werden natürlich insbesondere die spezifischen Anforderungen eines Direktvertriebs betrachtet.  

 

Was wird geprüft und bewertet?

Das Zertifizierungsverfahrens besteht aus Dokumentenprüfung im Vorfeld und nachfolgendem Audit vor Ort in der Unternehmenszentrale. Hierbei werden konkrete Beurteilungskriterien an das Vertriebs- bzw. Franchise-System geprüft und bewertet. Dazu gehören unter anderem:

  • Aspekte des Warenverkaufs (Unternehmen / Vertriebspartner)
  • Lizenzgebühren
  • Zieldefinition des Vertriebserfolgs / Absatz
  • Unterstützung der Vertriebspartner
  • Transparenz der Abrechnung mit den Vertriebspartnern
  • Allgemeine Vertragskonditionen von Unternehmen und Vertriebspartnern
  • Rechtskonformität (z. B. in Deutschland bzgl. §16 Abs. 2 UWG)

 

Wie lange ist die Zertifizierung gültig?

Nach erfolgreichem Zertifizierungs-Verfahren wird das TÜV PROFiCERT-plus Zertifikat „Geprüfter Direktvertrieb“ verliehen, das drei Jahre gültig ist und in Form jährlicher Überwachungs-Audits bestätigt werden muss.

 

Sie möchten weitere vertiefenden Informationen oder einen Gesprächstermin?

Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:

Zertifizierungsstelle von TÜV Hessen

Robert-Bosch-Straße 16
64293 Darmstadt
Tel. 06151 600-331
Fax: 06151 600-336
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Fordern Sie direkt ein Angebot für dieses Zertifizierungsverfahren oder für ein Zertifikatspaket an.