Zeigen Sie, dass Ihr Rechenzentrum diese Anforderungen erfüllt – mit der TÜV PROFiCERT-plus Zertifizierung „Geprüftes Rechenzentrum nach DIN EN 50600".
 

Einheitlicher Standard für Rechenzentren

Egal, ob Planer, Betreiber oder Kunde – die DIN EN 50600 schafft erstmals eine ganzheitliche, international gültige Grundlage für die Zertifizierung von Rechenzentren. Bisher gab es für die einzelnen technischen Komponenten eines Rechenzentrums verschiedene Normen. Mit der DIN EN 50600 ist nun ein internationaler Vergleich möglich. Zudem lässt sich das Prüfverfahren in bestehende Managementsysteme in Ihrem Unternehmen nahtlos einfügen.
 

Welche Vorteile hat die Zertifizierung Ihres Rechenzentrums?

Mit einer Zertifizierung Ihres Rechenzentrums nach DIN EN 50600 sichern Sie sich viele Vorteile:

  • Sie optimieren die Effizienz des Rechenzentrums und senken Ihre Betriebskosten.
  • Sie verbessern die Versorgungssicherheit.
  • Sie decken Verbesserungs- und Optimierungspotenziale auf.
  • Sie sichern sich einen Wettbewerbsvorteil.
  • Sie erhöhen das Vertrauen Ihrer Kunden in Ihr Rechenzentrum.

Für Betreiber von Rechenzentren und Serverräumen ist eine Zertifizierung nicht verpflichtet.
 

Was wird geprüft?

Unsere Experten berücksichtigen bei der Prüfung Ihre Anforderungen und untersuchen anhand eines detaillierten Prüfkatalogs nach EN 50600 den Stand der Technik für Planung, Bau und Betrieb Ihrer Rechenzentrumsinfrastruktur.

Folgende Themen sind Gegenstand unserer Prüfung:

  • Risikoanalyse und Schutzbedarfsanalyse
  • Sicherheitsanforderungen und Regeln zu deren Umsetzung
  • Standortauswahl, Gebäudekonstruktion, Gebäudestruktur sowie geographische Lage Ihres Rechenzentrums mit Blick auf eine adäquate Risikobeurteilung und Risikobehandlung
  • Physische Sicherheit, bauliche und technische Ausführung
  • Bedarfsgerechte Kapazitätsplanung und Dimensionierung
  • Planungsunterlagen und Bestandsunterlagen, Rechenzentrumsdokumentationen (Sicherheitskonzepte, Betriebsführungshandbücher, Notfallhandbücher etc.)
  • Monitoringkonzepte und Energiekonzepte
  • Systematik für ein wertschöpfendes und werterhaltendes Assetmanagement
  • Standardisierte Verfahren und Methoden für das Störfallmanagement
  • Verfügbarkeitskonzepte und deren Umsetzung
  • Technische und organisatorische Sicherheitsverfahren
     

Sie möchten weitere vertiefende Informationen oder einen Gesprächstermin?

Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:

Zertifizierungsstelle von TÜV Hessen

Robert-Bosch-Straße 16
64293 Darmstadt
Tel. 06151 600-331
Fax: 06151 600-336
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Fordern Sie direkt ein Angebot für dieses Zertifizierungsverfahren oder für ein Zertifikatspaket an.