Das TÜV PROFiCERT-plus Verfahren Geprüfte Fortbildungsqualität basiert auf Grundelementen aus der Qualitätsmanagement-Norm DIN EN ISO 9001 bezüglich Unternehmenszielen, Dokumentations-Anforderungen, Mitarbeiterentwicklung, Kundenrückmeldungen sowie interne Systemprüfungen (Audits) und betrachtet zusätzlich insbesondere die spezifischen Anforderungen an die Weiter- und Fortbildungsqualität in Sinne der Personalentwicklung.

 

Was wird geprüft und bewertet?

Das Zertifizierungs-Verfahren – bestehend aus Dokumentenprüfung im Vorfeld und nachfolgendem Audit vor Ort – prüft und bewertet

  • die Unternehmensprozesse für die grundsätzliche Fort- und Weiterbildung, sowie
  • die konkrete spezifische Fortbildungsmaßnahme.

 

Hierbei werden spezifizierte Beurteilungskriterien an die Weiterbildungs- und Fortbildungsqualität geprüft und bewertet, zum Beispiel:

  • Konzeption, Erstellung und Durchführung der Training- und Coachingmaßnahmen
  • Einbindung der Qualitätssicherung und kontinuierlichen Steigerung der Maßnahmen (Lernerfolgskontrolle)
  • Spezifisches Fortbildungskonzept z.B. für Verkäufer auf unterschiedlichen Kommunikationskanälen (Online Tutorials / Schulungen)
  • Kontinuierliche Förderung des Dienstleistungsgedankens und deren Wirksamkeitsüberprüfung
  • Prüfung von qualitätssichernden Aspekten und Prozessen

 

Wie lange ist die Zertifizierung gültig?

Nach erfolgreichem Zertifizierungs-Verfahren wird das TÜV PROFiCERT-plus Zertifikat Geprüfte Fortbildungsqualität verliehen, welches drei Jahre gültig ist und in Form jährlicher Überwachungs-Audits bestätigt werden muss.

 

Sie möchten weitere vertiefende Informationen oder einen Gesprächstermin?

Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:

Zertifizierungsstelle von TÜV Hessen

Robert-Bosch-Straße 16
Tel: 06151 600-331
Fax: 06151 600-336
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

Fordern Sie direkt ein Angebot für dieses Zertifizierungsverfahren oder für ein Zertifikatspaket an.