ISO 22301: Zertifizierung des Business Continuity Management-Systems

ISO 22301: Zertifizierung des Business Continuity Management-Systems

TÜV PROFiCERT-plus Zertifizierungsverfahren ISO 22301

Gehen Sie professionell mit kritischen Ereignissen um. Halten Sie Ihre Betriebsprozesse und somit Ihre Geschäftstätigkeit auch unter widrigen Bedingungen wie im Not- oder Krisenfall weitestgehend aufrecht – mit einem Business Continuity Management-System (BCM) gemäß ISO 22301.

 

Notfälle und Betriebsstörungen in der IT, der Produktion oder im Personalwesen können jedes Unternehmen treffen – unabhängig von Größe und Branche. Im schlimmsten Fall fällt der Betrieb für einen längeren Zeitraum aus. Und das Unternehmen verliert nicht nur Marktanteile, sondern auch seinen guten Ruf. Um im Wettbewerb bestehen zu können, ist eine gute Vorbereitung auf das Worst-Case-Szenario unabdingbar.

Mit einem Business Continuity Management-System bereiten sich Unternehmen präventiv vor, um im Ernstfall schnell wieder einsatzfähig zu sein. Durch eine ausführliche Business-Impact-Analyse (BIA), durch die Auswirkungen bei Ausfällen von Prozessen, die Kritikalität jedes Prozesses für Ihr Unternehmen und die benötigte Wiederanlaufzeit aufgedeckt werden, erhalten Sie wertvolle Informationen für Ihr Risikomanagement. Die daraus abgeleiteten Maßnahmen zum Umgang mit den Risiken fließen wiederum in Ihr BCM-System ein, in dem auch Notfallpläne festgelegt werden, um den Geschäftsbetrieb z.B. in einer Notlage aufrecht erhalten zu können. Auch helfen diese dabei, den Betrieb nach einer Unterbrechung zeitnah wieder aufzunehmen. So lässt sich das Schadensausmaß begrenzen. Unsere Experten zertifizieren Ihr Krisen- und Notfall-Management gemäß ISO 22301. Dabei prüfen wir auch Ihr Risikomanagementsystem hinsichtlich der relevanten Kriterien.

Sicherheit für Ihr Unternehmen und Ihre Kunden


Mit der Zertifizierung nach ISO 22301 erhalten Sie qualifizierte Informationen über die Wirksamkeit und Belastbarkeit Ihres Business Continuity Management-Systems. Damit verbessern Sie nicht nur die Stabilität des Unternehmens und den Geschäftsablauf, sondern strahlen diese Verlässlichkeit auch für Kunden aus.

Wie läuft die ISO 22301 Zertifizierung ab?


Der Zertifizierung unterteilt sich in sechs Schritte:

  • Prüfung der Dokumente bezüglich der Anforderungen an BCM gemäß ISO 22301
  • Vor-Audit: Bestandsaufnahme vor Ort (optional)
  • Abstimmung der Termine und eines Auditplans
  • Zertifizierungsaudit
  • Erteilung des Zertifikats
  • Überwachungsaudit (jährlich)

Welche Vorteile bietet das BCM nach ISO 22301?

  • Identifikation und Management aktueller und zukünftiger Bedrohungen für Ihr Unternehmen
  • Aktive Minimierung der Auswirkungen von Vorfällen
  • Aufrechterhaltung der wichtigsten Aufgaben in Krisenfällen
  • Minimierung der Ausfallzeit während der Vorfälle und Verkürzung der Wiederanlaufzeit
  • Demonstration von Stabilität und Verlässlichkeit gegenüber Kunden und Lieferanten sowie bei Ausschreibungen

Der erste Schritt zur Zertifizierung - ein individuelles Angebot von uns



Informations-Sicherheit und -Qualität beginnen mit einem persönlichen Kontakt, einem vertraulichen Gespräch. Wir begleiten und unterstützen Sie, wenn es um Ihre individuellen Herausforderungen geht. Im Sinne unseres ganzheitlichen Ansatzes segmentieren wir Ihre Problemsituation und priorisieren die Aufgaben. Setzen Sie sich direkt mit uns in Verbindung.

Sprechen Sie uns einfach an, damit wir Sie konsequent auf dem Weg zur Zertifizierung begleiten können!

E-Mail: Zum Kontaktformular
oder
Tel.: 06151 600-331

zurück zur PROFICERT Hauptseite