In rauen Arbeitsumgebungen ein sicheres Umfeld für die Mitarbeitenden zu schaffen, ist eine Herausforderung. Trainings vor den Arbeitseinsätzen geben Orientierung und bereiten die Mitarbeitenden bestmöglich auf ihre Einsätze vor. Bei der Errichtung und Wartung von Windenergieanlagen werden Aufgaben oft in großer Höhe oder auf dem Meer verrichtet. Um den Arbeitsschutz in diesen Umgebungen zu gewährleisten, hat die Global Wind Organisation (GWO) weltweit gültige Sicherheitstrainings definiert. Die Zertifizierung nach diesem GWO-Standard macht Trainingsprogramme für die Windenergiebranche vergleichbar.

Mit Trainings nach GWO-Standards sollen Sicherheitsrisiken bei der Arbeit in der Windenergiebranche reduziert. Die Trainingsinhalte werden regelmäßig überprüft und aktualisiert, um ein sicheres Arbeitsumfeld zu gewährleisten. Das erhöht die Sicherheit und die Qualität der ausgeführten Tätigkeiten. Als zugelassene Stelle der GWO bieten wir Ihnen eine Zertifizierung nach GWO-Standard.

 

Was wird während der Zertifizierung nach GWO geprüft?

Die GWO hat die folgenden Standards und Trainingsmodule für die Zertifizierung definiert. Geprüft werden nur Module aus dem Programm des Trainingsanbieters. Dazu gehören unter anderem

  • GWO Basic Safety Training Standard (BST) bzw. GWO Basic Safety Training Standard Refresher (BSTR)
    • First Aid
    • Working at Heights
    • Sea Survival
    • Manual Handling
    • Fire Awareness
  • Basic Technical Training (BTT)
  • Advanced Rescue Training Standard (ART) bzw. Advanced Rescue Training Standard Refresher (ARTR)
     

Hierbei handelt es sich nur um einen Auszug der Standards der GWO. Die Liste wird seitens der GWO stetig aktualisiert und ergänzt. Die vollständige Liste finden Sie hier: https://www.globalwindsafety.org/trainingstandards/trainingstandards*

 

Ihr Weg zum Zertifikat

Schritt 1: Auswahl der relevanten Module

Nachdem Sie mit uns Kontakt aufgenommen haben, stimmen wir gemeinsam die einzelnen Schritte zu Ihrem Zertifikat ab. Als Anbieter von GWO-Trainings entscheiden Sie selbst, welche Trainingsmodule zertifiziert werden sollen.

Schritt 2: Audit

Für ein neues Zertifikat prüfen unsere Sachverständigen Ihr Qualitätsmanagementsystem, inklusive der Trainingsprogramme und der Trainer. Im nächsten Schritt erfolgt das eigentliche Zertifizierungsaudit. Hierbei begleiten unsere Auditoren verschiedene Trainings.

Schritt 3: Berichterstellung

Nach den erfolgten Audits erhalten Sie unseren Bericht, inklusive des Zertifikats, das die Erfüllung der GWO Standards Ihrer Trainings ausweist.

Nach zwei Jahren muss das Zertifikat erneuert werden. Wenn während des Zertifizierungsaudits nur Online-Trainingsprogramme geprüft wurden, verkürzt sich dieses Intervall auf ein Jahr. Unabhängig davon finden jährliche Überwachungsaudits statt.

 

Sie möchten weitere vertiefende Informationen oder einen Gesprächstermin?

Dann nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:

Zertifizierungsstelle von TÜV Hessen

Robert-Bosch-Straße 16
Tel: 06151 600-331
Fax: 06151 600-336
E-Mail: Zur Kontaktaufnahme

 


* Hinweis: Die TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte und Aussagen in externen Inhalten.
Bei Beanstandungen wenden Sie sich bitte an den Urheber des jeweiligen Mediums. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Fordern Sie direkt ein Angebot für dieses Zertifizierungsverfahren oder für ein Zertifikatspaket an.